Comeback im Kornversuchsspeicher -
Konzert von Welt-Pianistin Anastassiya Dranchuk

Das Klavier-Wunderkind, dass als 12-jährige dem Ruf der Hochschule für Musik folgend, aus ihrem Geburtsort, Kasachstan, nach Berlin kam und seitdem von hier aus weltweit die Konzertsäle bereist, setzte mit diesem Solokonzert im Kornversuchsspeicher den Schlussstrich unter eine turbulente Zeit.

Im Eifer ihrer Weltkarriere ist sie den Formalien der Berliner Ausländerbehörde nicht immer nachgekommen, so entzog diese ihr im Herbst 2016 die Aufenthaltsgenehmigung und ihren Reisepass.

Eineinhalb Jahre konnte Anastassyia nicht auftreten! Jetzt nach der anstrengenden Zeit und den richtigen Unterstützern waren Genehmigung und Pass wieder da und Anastassyia zurück in den Konzerthäusern dieser Welt.

Zum Auftakt ihrer Welttournee gab sie vor 150 gesetzten Gästen aus Wirtschaft, Kultur und Politik vorab nun ein Warm-Up-Konzert im Kornversuchsspeicher.


Pressespiegel:
Am Ende des Tages (AEDT)
Kultur24.Berlin Facebook
Collectors Club Berlin Instagram
Kunstleben Berlin Instagram
Dedicated Collectors Mag
Dedicated Collectors Mag Facebook
Chased